Mehr noch, wenn diskutieren schadet, sollte man die Finger davon lassen. Alles, was man erreicht, ist lediglich eine Verhärtung der Fronten.

Unaufgelöste Traumata können die ganze Persönlichkeit von Menschen überschatten. Solche Menschen werden dann wieder für andere zum Trauma. Die Täter-Opfer-Spirale nimmt ihren Lauf.

Der einzige Ausweg:

Die Traumatisierten müssen selbst erkennen, dass sie ein Trauma haben und es lösen wollen. Und so lange das nicht geschieht, bleiben wir zumeist in der Konfrontation verhaftet.

Diese horrend weitreichende Erkenntnis für das zwischenmenschliche und gesellschaftliche Zusammenleben thematisiert sehr anschaulich Prof. Dr. Franz Ruppert.

Franz Ruppert: Frühes Trauma

Die traumatisierte Gesellschaft – Prof. Dr. Franz Ruppert

Meine persönliche Erkenntnis aus den Vorträgen von Prof. Ruppert:

Sag mir ob Du Deine Traumata kennst und ich sag Dir, ob ich mit Dir (überhaupt) diskutieren möchte.

Autor: Norbert W. Schätzlein, 13.05.20

Bildquelle: Pixabay – SVG

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie unsere Arbeit und Recherchen.

Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Überweisung
Gib in der Verwendungszeile bitte an, dass die Spende für „Zeitfenster“ ausgestellt ist.

Bank: Volksbank Altshausen eG
Empfänger: SIRIS® Systeme GmbH & Co. KG, Zeitfenster.com
IBAN: DE09 6509 2200 0014 0460 08
BIC: GENODES 1 VAH

Alle Zuwendungen werden dankbar entgegengenommen und sind steuerlich abzugsfähig.

Spendensumme: 10.00€